14/04/2024

Medienaussendung GEORGE THOROGOOD & THE DESTROYERS neu am 26.07.2015

4 min read

Sehr geehrte Damen und Herren,   aus privaten Gründen kann einer unserer Honberg-Sommer-Künstler den ursprünglich vereinbarten und veröffentlichten Konzerttermin nicht halten. So ergibt sich eine Änderung im Terminplan unseres Festivals HONBERG-SOMMER. Der Auftritt des US-amerikanischen Bluesrock-Acts GEORGE THOROGOOD & THE DESTROYERS („Bad to the Bone” u.a.) verschiebt sich vom 21. auf den 26. Juli. Was bleibt: ein Highlight für Bluesrock-Freunde und ein Leckerbissen für Freunde markanter Gitarrenriffs beim Tuttlinger Honberg-Sommer. Weil wir bereits mehrere hundert Tickets für die Show verkauft haben (davon zahlreiche an Fans, die von weit her anreisen werden) und die Fans nicht enttäuschen wollen, haben wir auf Bitten der Band der Verlegung zugestimmt. Der Vorverkauf läuft …   Sie erhalten anbei eine aktuelle Medieninfo mit Fotos und Logo mit der herzlichen Bitte, dass Sie die Infos redaktionell veröffentlichen (und nach Möglichkeit das Festival-Logo mit abdrucken). Wir freuen uns auch, wenn Sie den Termin in Ihre Kalendarien und Veranstaltungsübersichten aufnehmen. Herzlichen Dank.   Für Rückfragen und Akkreditierungswünsche stehen wir gerne jederzeit zur Verfügung.   Mit freundlichen Grüßen
Michael Baur   Geschäftsführer
Tuttlinger Hallen 
Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen
Königstr. 45
78532 Tuttlingen   Telefon: (07461) 96627430
Telefax: (07461) 96627421
eMail: [email protected]    Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de     TEXT UNSERER MEDIENINFO   Auftritt verschoben: George Thorogood & The Destroyers kommen am 26. Juli – US-Bluesrocker setzt nun den Schlussakkord beim Honberg-Sommer 2015 – “Blues Record Of The Year” 2004 und Hits wie „Bad to the Bone” – Karten noch im verbilligten Vorverkauf   Tuttlingen. Eine Terminverschiebung trifft das Tuttlinger Festival Honberg-Sommer: Anstatt wie ursprünglich geplant am Dienstag, 21. Juli, findet das Konzert mit George Thorogood & The Destroyers nun am Sonntag, 26. Juli, ab 20 Uhr statt. Dann setzt der US-Amerikaner mit seinem Auftritt die Reihe starker Bluesrock-Acts, die seit jeher zum festen Bestandteil des Honberg-Line Ups gehören, fort und er setzt gleichzeitig den musikalischen Schlussakkord beim Festival 2015. Den Refrain von Thorogoods wohl größtem Hits „Bad to the Bone” können auch viele mitsingen, die keine eingefleischten Bluesrockfans oder Freunde markanter Gitarrenriffs sind. Zudem gilt der US-amerikanische Sänger und Gittarist als erstklassiger Liveact. Karten sind online (www.tuttlinger-hallen.de), per Telefonhotline Tel. (07461) 910996, in der Ticketbox in Tuttlingen und an den bekannten Vorverkaufsstellen im verbilligten Vorverkauf zu haben.   „Eine Terminverschiebung ist nie wirklich schön, aber wir sind froh, diesen starken internationalen Act fürs Festival 2015 immerhin noch gerettet zu haben. Die Band, die aus dringenden privaten Gründen um die Verschiebung gebeten hat, wollte den Honberg-Sommer auch unbedingt spielen”, erklärt Programmchef Berthold Honeker, der darauf hinweist, dass bereits für den ersten Termin verkaufte Tickets selbstverständlich ihre Gültigkeit behalten.   Die Geschichte von George Thorogood & The Destroyers beginnt in den 70er Jahren: 1973 gründete der damals 23-jährige US-amerikanische Bluesrock-Musiker George Thorogood, der u.a. Elmore James, Hound Dog Taylor und Chuck Berry als musikalische Vorbilder nennt, in seiner Heimat Delaware seine Band The Destroyers. Thorogood selbst spielte zu dieser Zeit höchst erfolgreich Baseball, entschied sich aber gegen die Karriere als Profisportler und für die Musik. Dem ersten Album „Better Than the Rest” (1974) folgte 1977 der Durchbruch mit dem selbstbetitelten  „George Thorogood”. Legendäre Auftritte feierte die Band bei Live Aid und auf der 1981er Tour der Rolling Stones. In den 1980ern und 1990ern ging es für die Band mit Hits wie „You Talk Too Much”, „I Drink Alone”, „Get A Haircut” und „Bad To The Bone” steil bergauf. Kommerziell erfolgreich war Thorogood nicht zuletzt, weil einige seiner bekanntesten Titel auch den Soundtrack zu Hollywood-Blockbustern wie „Christine”, „Terminator 2″ oder Fernsehserien wie „Eine schrecklich nette Familie” bildeten. Das 2004 veröffentlichte „Greatest Hits”-Album platzierte sich für 60 Wochen auf Platz Nr. 1 der Billboard Blues Charts und gewann damit den Award für „The Blues Record Of The Year”.   Nach wie vor – auch mehr als vier Jahrzehnte, über 8.000 Live-Shows und rund 15 Millionen verkaufte Alben (sechs Gold- und zwei Platin-Alben) später – gilt Thorogood als einer der stärksten "Live-Rock-Performer” und mobilisiert mit seinen Konzerten immer noch große Zuschauermassen. Kein Wunder: Die Bluesrock-Legende und seine Mitstreiter (Jeff Simon (Schlagzeug, Percussion), Bill Blough (E-Bass), Jim Suhler (Rhythmus-Gitarre) und Buddy Leach (Saxophon) riffen sich auf der Bühne mit erkennbarer Spielfreude und viel Spaß an der Sache durch Blues- und Rocksongs. Die gute Laune steht immer im Vordergrund.   Wer George Thorogood & The Destroyers schon einmal live erlebt hat, der weiß, dass der 65-Jährige sich selbst und seine Band auf der Bühne immer wieder zu Höchstleistungen antreibt. Thorogood ist einer, der den Rock’n’Roll mit Leib und Seele lebt. Wer ihn im Juli live erleben möchte, sollte sich jetzt die Karte dafür sichern. Tickets für das Honberg-Sommer-Konzert am 26. Juli 2015 gibt es bei der Ticketbox in Tuttlingen und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Sie kosten 42,90 € (inkl. Vorverkaufsgebühr und Bus-Shuttle). Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet, online gibt es Karten unter www.tuttlinger-hallen.de.      

About Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © All rights reserved. | Newsphere by AF themes.
Einkaufen in Karlsruhe