• Home
  • PM Landesgartenschau: Landschaftsgärtner

PM Landesgartenschau: Landschaftsgärtner

PRESSEMITTEILUNG

Landesgartenschau Villingen-Schwenningen

11.Oktober 2010

Landschaftsgärtner der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg blicken auf eine erfolgreiche Landesgartenschau zurück

„Wählen Sie Ihren schönsten Garten!" Dieser Aufforderung kamen über 22.000 Besucher der LGS Villingen-Schwenningen nach und beteiligten sich an dem Preisausschreiben der Landschaftsgärtner, die die neun Themengärten gebaut haben. Noch nie war die Beteiligung so überwältigend groß. Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL und Uschi App, Vorstand im Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg, nahmen am Abschlusstag der Landesgartenschau die Ziehung der zehn Preisträger vor und nutzten die Gelegenheit, auf fünf ereignisreiche Monate LGS Villingen-Schwenningen zurückzublicken.

Die meisten Stimmen der Besucher fielen auf den Gemeinschaftsgarten der Firmen Thomas Schuler aus Deißlingen und Gartengestaltung Späth aus Villingen-Schwenningen, gefolgt vom Garten der Firma wildigarten aus Villingen-Schwenningen. Den dritten Rang teilten sich die Firma Dieter Maier aus Villingen-Schwennigen sowie der Gemeinschaftsgarten der Firmen Garten Halter aus Villingen-Schwennigen und Rainer Herold aus Tuttlingen. „Aber auch alle anderen Gärten wurden sehr positiv aufgenommen", freute sich Uschi App. „Eine Beteiligung von 22.000 Besuchern an diesem Preisausschreiben zeigt nicht nur das enorm große Interesse an den neun Themengärten, sondern auch, dass diese Gärten die vielfältigen Bedürfnisse der Gartenfreunde angesprochen haben. Die Qualität aller Gärten hat nicht nur das Fachpublikum, sondern alle Besucher überzeugt. Damit steht fest: Gewinner dieser eindrucksvollen Ausstellung ist eindeutig der Berufsstand der Landschaftsgärtner."

Die Landschaftsgärtner nutzten ihre neun Ausstellungsgärten konsequent als Kulisse für ihre vielen berufsständischen Aktionen. Bereits am Eröffnungstag wetteiferten hier die sechs besten Landschaftsgärtnerteams aus Baden-Württemberg um den baden-württembergischen Meistertitel. Jonas Rombach aus Kirchzarten und Christopher Bäuerle aus Backnang gewannen zunächst die baden-württembergischen Meisterschaften. Gerade holten sie sich auf der GaLaBau-Messe in Nürnberg den deutschen Meistertitel. Damit vertreten sie im Oktober 2011 die deutschen Landschaftsgärtner bei den WorldSkills, den Berufsweltmeisterschaften, in London.

International ging es in der zweiten Woche weiter: deutsche und französische Auszubildende des Garten- und Landschaftsbaus bauten gemeinsam den deutsch-französischen Garten, dessen Entstehung die Besucher interessiert verfolgten und der viel Lob geerntet hat.

Auch das Fernsehen interessierte sich für den gelungenen Ausstellungsbeitrag der Garten- und Landschaftsbaubetriebe. Drei Tage standen die Landschaftsgärtner für die SWR-Sendung „Grünzeug" vor der Kamera. In Interviews mit Volker Kugel, Direktor des Blühenden Barocks in Ludwigsburg und Andrea Müller, SWR-Moderatorin, standen die Landschaftsgärtner Rede und Antwort zu den Ausstellungsgärten. Außerdem bauten vier junge Landschaftsgärtner in dieser Zeit vor laufender Kamera zwei Miniaturgärten und erläuterten wie ein Garten gebaut wird.

Für die Mitarbeiter der Agenturen für Arbeit Villingen-Schwenningen und Rottweil dienten die Ausstellungsgärten der Landschaftsgärtner als ideale Anschauungsobjekte. Hier konnten sie einen umfassenden Einblick in die Vielfältigkeit des Berufsbildes und die hohen Kundenansprüche gewinnen, denen ein Landschaftsgärtner gerecht werden muss. Im Juli und September folgte je eine Gruppe von ca. 25 Mitarbeitern der Agenturen der Einladung der Landschaftsgärtner, um fachkundig über den Beruf informiert zu werden.

Aber auch für die kleinen Besucher waren die Ausstellungsgärten von Interesse. Im Rahmen des Grünen Klassenzimmers bauten sie begeistert ihre Traumgärten in der Kiste, nach dem sie sich mit den Landschaftsgärtnern die Themengärten angeschaut hatten.

Ob die Landtagsabgeordneten des Ausschusses Ländlicher Raum oder die Vertreter der verschiedenen Landtagsfraktionen: Bei einem Besuch der neun Themengärten konnten sich die Politiker von der großen Leistungsfähigkeit des Garten- und Landschaftsbaus überzeugen.

Auswertung des Gewinnspiels „Wählen Sie Ihren schönsten Garten" und die Ziehung der Gewinner am 10. Oktober 2010 am Pavillon der Landschaftsgärtner in Villingen-Schwenningen

Knapp 22.000 Besucher haben am Gewinnspiel „Wählen Sie Ihren schönsten Garten" auf der Landesgartenschau in Villingen-Schwenningen teilgenommen.

Zum schönsten Ausstellungsgarten wurde von der Mehrzahl der Teilnehmer der Garten 9, ein Gemeinschaftsgarten der Firmen Thomas Schuler aus Deißlingen sowie Gartengestal-tung Späth aus Villingen-Schwenningen gewählt

Die Ziehung der Hauptgewinner erfolgte gegen 16.30 Uhr gemeinsam durch Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL und unserem Vorstandsmitglied Uschi App

Die Gewinner:

1. Preis: Gartenberatung und Gartenpflege im Wert von 1.000,00 €

Gewinner: Max Zimmermann, 79774 Albbruck

2. Preis: Gartenberatung und Gartenpflege im Wert von 500,00 €

Gewinner: Heiko Freyer, 78532 Tuttlingen

3. Preis: Pflanzengutschein im Wert von 300,00 €

Gewinnerin: Manuela Meier, 79215 Biederbach

Bildunterschrift:

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch (Bildmitte) gratulierte am Sonntag den Teilnehmern des Wettbewerbes für ihr Interesse.

Foto: LGS

Freundliche Grüße aus der Landesgartenschaustadt Villingen-Schwenningen 2010

Dieter Frauenheim

Pressestelle

Landesgartenschau Villingen-Schwenningen 2010 GmbH

Neckarstraße 32

78056 Villingen-Schwenningen

Tel.: 07720 82 25 09

Mobil: 0171 530 40 85

Fax: 07720 82 25 07

pressestelle@lgs-vs2010.de

Leave A Comment